Stell Dir vor das Du Dich ab sofort tief im inneren verstehst – und andere innerhalb der Smalltalk-Runde mit wenigen Fragen genauso durchschauen kannst. Du weißt nach der Smalltalk-Runde genau, auf was andere Wert legen. Nun kannst Du Dich von Deiner besten Seite präsentieren. Dein Gesprächspartner erzählt Dir freiwillig welche Argumente ihn überzeugen und welche Informationen er braucht um die Entscheidung zu treffen, die für Euch beide richtig ist.  Wenn es dann zur Sache kommt bist Du bestens vorbereitet für die Verhandlung. Dein Gesprächspartner wird höflicherweise das Gespräch eröffnen und Dich kurz darauf bitten, etwas von Dir zu erzählen. Ab diesem Zeitpunkt wirst Du das Gespräch steuern – genau, jetzt gibt es nur noch eine Richtung in die Du das Gespräch lenkst, zu Deinem Ziel. Wie interessant wäre das für Dich? Wieviel mehr Sicherheit würde das für Dich bedeuten? Könntest Du dadurch ruhiger schlafen? Das ist die genialste Strategie, die ich bisher in meinem Leben kennengelernt habe! Mal ein paar persönliche Fragen unter uns. Kennst Du Dein Verhalten im Kontext Arbeit und Gehaltsverhandlung? Wie reagierst Du auf ein „Nein“ zu mehr Gehalt? Reagierst Du darauf mit Frust und Aggression, so dass Du nicht mehr klar denken kannst? Aber nicht nur das ist wichtig. Wie überzeugt bist Du selbst von Dir und Deinem Wert? Wie stark ist Dein Selbstvertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten? Woher weißt Du, ob Du einen Job gut gemacht hast? Wie stark glaubst Du an Dich und daran das du mehr Geld wert bist? Suchst Du eher Chancen Die Dich voranbringen oder versuchst du Armut, Krankheit oder deinen Gesichtsverlust zu vermeiden? Sorgst Du Dich eher um die eigenen Bedürfnisse oder um die Bedürfnisse anderer? Nach welchen Kriterien suchst Du Dein Auto aus? Nach Möglichkeiten, nach Deinen Werten, nach dem Zweck oder ist Dir der Kaufvorgang wichtig? Was fällt Dir an einem Gemälde als erstes auf? Einzelheiten oder Details? Wie hast Du bisher Deine Jobauswahl getroffen? Wie oft beschäftigst Du Dich mit einem Auto, bis du es kaufst? Wie wichtig ist Dir Erfolg im Beruf? Wie gehst Du normalerweise neue Aufgaben an? Welche Auswirkungen haben Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, auf Dich? Sind sie lähmend, anspornend oder versuchst Du sie zu vermeiden? Bist Du ein Verkäufer oder ein Manager? Nun erst mal genug gebohrt, vermutlich denkst Du gerade was der Blödsinn mit diesen Fragen soll.  Ich kann Dir auf jeden Fall versichern sie sind sehr wichtig! So, jetzt hast Du vielleicht schon den einen oder anderen Vorgeschmack erhalten wo die Reise hingeht. Jetzt schauen wir uns mal noch kurz deinen Vorgesetzten an. Wie schätzt Du ihn ein? Wie reagiert er auf Deine Frage nach einer Gehaltsanpassung? Wie würdest Du deinen Vorgesetzten beschreiben: Ist er entscheidungsfreudig, sparsam, eitel, skeptisch, intelligent, gestresst, loyal oder launisch? Was trifft auf ihn zu?  Wann wird er aggressiv? Wenn er Überlegenheit zeigen will, wenn er ungeduldig wird, wenn er andere verteidigen muss, bei zu langen Erklärungen oder wenn er zu schnell aus seiner Ecke gezogen wird? Welche Informationen braucht er um zu entscheiden? Wie musst Du ihn ansprechen, damit er Deine Bedürfnisse positiv aufnimmt? Welche Argumente sind ihm wichtig und wie kann er überzeugt werden? Mit diesen Fragen muss sich jeder der Erfolg-Reich sein will auseinandersetzen um die Schutzmechanismen seines Vorgesetzten zu umgehen. Schließlich ist es dein Vorgesetzter, der Deinen Marktwert bestimmt. Um ein so heikles Gespräch, wie eine Gehaltsverhandlung nicht vorzeitig zu gefährden, solltest Du deinen Vorgesetzten oder Gesprächspartner bestens durchschaut haben. Du musst für ihn alle Zweifel ausräumen und wissen mit welchen Argumenten Du ihn überzeugen kannst. Mit den richtigen Menschenkenntnissen und guter Kommunikation steigen Deine Möglichkeiten nicht nur in einem Verhandlungsgespräch, sondern auch im Verkauf, bei der Mitarbeiterführung und in allen Lebenslagen, wo Du mit Menschen in Aktion trittst, um ein Vielfaches. Wäre das interessant für Dich zu erfahren wie solche Kommunikationsstrategien funktionieren? Wenn Du dieses Kommunikationsspiel beherrscht, steigen Deine Chancen in Verkaufs- und Verhandlungsgesprächen um 200-300%, garantiert. Zukünftig könntest Du der Chef im Ring sein – wenn Du genau weißt wie Du Deine Worte wählen musst, damit Du bekommst was Du willst. Nun solltest Du Dich entscheiden ob Du in Zukunft spielst um nicht zu verlieren oder ob Du spielst um zu gewinnen.

Bedenke: Bei allem, was wir tun, müssen wir zuerst geben, eher wir mit Gewinnen rechnen können.